Gründung Flüchtlingsrat Rhein-Sieg e.V.

IG Integration als Gründungsmitglied dabei

Am 13. Januar 2020 wurde in Siegburg der Flüchtlingsrat Rhein-Sieg e.V. gegründet. Wir als IG Integration + haben uns der Vereinsgründung angeschlossen, weil wir der Ansicht sind, dass die verschiedenen kleinen Flüchtlingsorganisationen einen Verein benötigen, um sich nach Außen besser darstellen zu können, sowie Informationslieferant, Ausbildungs- und Fortbildungsnetzwerke zu bilden. Zweck des neu gegründeten Flüchtlingsrates ist u.a., die gleichberechtigte Teilhabe der Flüchtlinge und Migranten an unserem Leben durchzusetzen und sie auch in Einzelfällen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte zu beraten und zu unterstützen. „Es ist wichtig sich wegen der aktuellen Flüchtlingspolitik – Abschottung mit allen Mitteln, Abschiebungen ohne Betracht des Einzelfalls, Nützlichkeitsrassismus, unmenschliche Behandlung und Diskriminierung, Hetze, Pauschalverdächtigungen, zu bündeln und zu widersprechen. Menschen, die in unserem Land nicht sicher und in Würde leben können, verdienen unsere Solidarität, so die Aussagen einiger Gründungsmitglieder. Die IG Integration + ist stolz darauf ein Teil dieses Flüchtlingsrats Rhein-Sieg e.V. zu sein.

Wer mehr über den Verein wissen möchte, kann dies gerne unter newsletter@fluechtlingsrat-rhein-sieg.de tun.

 

Theresia Jonas

IG Integration +

IG Integration + / Herzlich Willkommen

Wir werfen keine Steine auf Ausländer und Asylanten, wir werfen ihnen Bälle zu. (H. Hansen)

Unter diesem Leitwort versucht die IG Integration +, die ortsansässigen Asylbewerber möglichst gut in unsere Gemeinde zu integrieren.

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Versorgung der einheimischen Bevölkerung mit Informationen und Berichten über die Flüchtlinge, sowie die Asyl- und Flüchtlingspolitik im Allgemeinen. Nach dem letzten Situationsbericht der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid vom Juni 2019 ging hervor, dass sich  noch 114 Asylbewerber im laufenden Asylverfahren befinden. Diese Menschen brauchen besonders unsere Unterstützung, aber auch viele anerkannte Asylbewerber, die  in unserer Gemeinde leben, brauchen die Mithilfe der Helferinnen und Helfer. Ausbildungs-, Arbeitsplatz-, Kindergartenplatzsuche und vieles mehr, sind Aufgaben, die die Geflüchteten kaum alleine bewältigen können. Die IG Integration + hat dazu beitragen können, dass  fünf  Geflüchtete, die in der Gemeinde leben auch hier eine Ausbildung anfangen konnten.     

Voller Stolz können wir sogar verkünden, dass wir den ersten kurdischen Geflüchteten, der die Prüfung zum  Anlagen- und Maschinenführer  bestanden hat und sich seit Juni 2019 Geselle nennen darf, in Neunkirchen betreut haben.  

Auf unserer Homepage www. Integration-nks.de  finden sie unsere zahlreichen Aktionen, die wir in den letzten Monaten mit den Geflüchteten unternommen haben.

Auf  Facebook  „on tour mit flüchtis“ werden täglich Informationen  gepostet, die z.B. über die Gründe zur Flucht und die Situation in den Herkunftsländern der Flüchtlinge informieren.

Um mit uns Kontakt aufzunehmen, um ihre Mithilfe im Helferkreis anzubieten oder ihre Anregungen an uns weiterzugeben, können sie sich gerne direkt mit uns in Verbindung setzen.

Wir freuen uns über jeden Kontakt, denn nur Zusammen können wir die weiteren Herausforderungen meistern.  (Tarja Palonen-Heiße tarja.palonen-heisse@integration-nks.de)

 

Theresia Jonas

IG Integration +